Unsere Cookies sind zwar nicht lecker und süß, aber unverzichtbar für Ihr komfortables Surferlebnis! Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Anwendung von Cookies zu.

Unsere Kundenbewertungen sprechen für sich

6056 Bewertungen

4,7

Wer steht dahinter?

PayCenter - der Experte für
Girokonten mit girocard.

PayCenter

Bester Service für Sie

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne.
Hotline
Adresse

Social Media

Folgen Sie uns

Zertifizierungen

Sicher durch den Partner petaFuel

PCI TÜV

E-Geldinstitut PayCenter

© 2017 PayCenter GmbH

Impressum - Rechtliche Hinweise
Google Analytics

Facebook

Was ist ein schufafreies Girokonto mit EC-Karte?

Die CardDuo EC-Karte wird auf Guthabenbasis geführt und kann somit ohne SCHUFA-Prüfung beantragt werden. Sie erhalten neben der girocard ein Girokonto und zusätzlich noch eine virtuelle JCB Kreditkarte für das Onlinebanking. Die CardDuo kann wie jede herkömmliche EC-Karte genutzt werden. Beispielsweise für bargeldloses Bezahlen oder zur Geldabhebung an allen gekennzeichneten girocard-Akzeptanzstellen.

An zahlreichen Automaten kann sogar im Ausland Bargeld abgehoben werden. Einen negativen SCHUFA-Eintrag oder eine negative Bonität müssen Sie also nicht mehr fürchten, wenn Sie vorhaben ein Girokonto mit EC-Karte zu eröffnen. Die Eröffnung wird Ihnen lediglich dann verwehrt, wenn das Konto für betrügerische Aktivitäten genutzt wird. Das Girokonto hat keine Mindestvertragslaufzeit und kann jederzeit gekündigt werden.


Wo kann mit der schufafreien EC-Karte bezahlt werden?

Die CardDuo ist mit ihrer integrierten girocard-Funktion in Deutschland und im europäischen Ausland an allen Akzeptanzstellen einsetzbar, die das girocard-Logo aufweisen. Zu Ihrem schufafreien Girokonto mit EC-Karte erhalten Sie zusätzlich eine virtuelle JCB Kreditkarte. Diese Karte kann im Internet für Online-Käufe jeglicher Art genutzt werden. Die einzige Voraussetzung für Zahlungen ist die Akzeptanz von JCB.

JCB ist ein japanisches Kreditkartenunternehmen und vor allem im asiatischen Raum sehr verbreitet. Auch im europäischen Raum erfreut sich JCB immer größer werdender Beliebtheit. Durch die JCB Kooperation wird das Girokonto um eine praktische virtuelle Prepaid Kreditkarte erweitert. Ein wertvoller Zusatznutzen für den Karteninhaber! Onlinekäufe können so schnell über den persönlichen Onlinebereich getätigt werden.

Welche Vorteile bietet das Girokonto mit EC-Karte?

Das Girokonto mit EC-Karte ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Kontoeröffnung. Das Konto wird bequem online eröffnet, so bleibt den Kunden der Gang zu einer Bankfiliale erspart. Das Konto wird ohne Abfrage der SCHUFA eröffnet. Das bedeutet, dass bei schlechter SCHUFA oder einer schlechten Bonität, trotzdem das CardDuo Girokonto mit EC-Karte beantragt werden kann.

Das Girokonto bietet Ihnen die bestmögliche Kontrolle über Ihre kompletten Ausgaben. Denn das Konto basiert auf dem sogenannten Guthabenprinzip. Die girocard wird allein in Deutschland an etwa 770.000 Terminals sowie 60.000 Geldautomaten akzeptiert. Daher können Sie mit der CardDuo beinahe überall problemlos bezahlen, bequem Bargeld abheben oder Ihren Kontostand prüfen.


Wo kann man mit der schufafreien EC-Karte Geld abheben?

Mit der CardDuo EC-Karte kann an fast allen Geldautomaten in Deutschland Bargeld abgehoben werden, wie Sie es von einer üblichen Bankkarte anderer Banken bereits gewohnt sind. Zudem ermöglicht die CardDuo girocard kostenlose Bargeldabhebungen bspw. in allen REWE-Filialen. Ab einem Einkaufswert von 20€ wird Ihnen, gegen einen Lastschrifteinzug, direkt an der Kasse der gewünschte Betrag ausgezahlt.

Dieser Service wird von immer mehr Anbietern in Deutschland gebührenfrei angeboten. Darunter finden sich bspw. Aldi Süd, Edeka, Penny oder Netto. Erfüllt Ihr Einkauf die Bedingung, dass er mindestens 20 Euro beträgt, können Sie auf diese Weise bis maximal 200 Euro kostenlos an der Kasse Bargeld abheben. Einkauf erledigen und Geld abheben können so in einem Zug erledigt werden und der lästige Gang zur Bank entfällt!

Warum kann das Girokonto trotz SCHUFA eröffnet werden?

Das CardDuo Konto ist ein sogenanntes Guthabenkonto, welches also auf Guthabenbasis geführt wird. Das bedeutet, dass der Kontoinhaber immer nur so viel Geld ausgeben kann, wie viel momentan auf dem Konto zur Verfügung steht. Da das Konto auf dem Guthabenprinzip beruht, ist keine Abfrage der SCHUFA notwendig. Auch auf alle sonstigen Möglichkeiten zur Prüfung der Bonität wird verzichtet.

Das ist der Grund, warum die Kontoeröffnung in allen Fällen trotz negativer SCHUFA durchgeführt werden kann. Durch den Verzicht auf jegliche sonstige Prüfung der Bonität ist es möglich, das Guthabenkonto in nur wenigen Minuten online zu eröffnen. Das Guthabenprinzip ermöglicht dem Kunden eine optimale Kostenkontrolle ohne Risiko und Schutz vor einer möglichen Überziehung des Girokontos.


Warum ist kein Dispo bei EC-Karten ohne SCHUFA möglich?

Ein Dispositionskredit kann grundsätzlich nicht gewährt werden. Bei schufafreien Konten kann dieser Service nicht angeboten werden, da bei der Eröffnung des Kontos auf jegliche SCHUFA- und Bonitätsabfragen der zukünftigen Kontoinhaber verzichtet wird. Mit dem Prepaid Girokonto kann nicht mehr Geld ausgegeben werden, als der tatsächlich verfügbare Kontostand zum Zeitpunkt der Transaktion beträgt.

Der Kontostand kann demnach niemals im negativen Bereich liegen. Deshalb hat der Bankkunde keinen Anspruch auf einen Dispo. Der große Vorteil für den Kunden ist, dass eine Neuverschuldung aufgrund einer Überziehung nicht möglich ist. Für einen Geldeingang auf der CardDuo veranschlagt PayCenter keine Gebühren. Die Aufladung des Kontos erfolgt durch Überweisung oder Bareinzahlung.